Gerhard Klinger ist Ihr Partner für Heizsysteme mit Festbrennstoffen im Bezirk Perg in Oberösterreich

Die Wahl des optimalen Heizsystems ist keine einfache und sollte immer wohldurchdacht sein. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem großen Know-how stehen wir Ihnen gerne in Oberösterreich zur Verfügung. Wir beraten Sie umfassend und sorgen im Anschluss daran für die Umsetzung.

Holzkessel: Heizen mit Holz

Holz, das zum Heizen verwendet wird, stammt aus jenem Teil eines Waldes, für den es keine andere Verwendung gibt. Bei der Verbrennung entsteht nur so viel CO2, wie beim Heranwachsen vom Baum aufgenommen wurde. Die Verbrennung von Holz ist daher als CO2-neutral zu bezeichnen. Wichtig ist, dass Sie je nach Brennstoffart und Kesselgröße bzw. Kesseltyp die optimale Stückgröße bzw. Körnung verwenden. Unsere Experten beraten Sie auch dahingehend gerne.

Die Vorteile eines Holzkessels:

  • C02-neutraler Energieträger
  • Energieverwendung im Kreislauf der Natur
  • erneuerbare Energiequelle
  • meist kurze Transportwege für Brennstoffe
  • optimale Kombinationsmöglichkeit mit Solaranlagen
  • geringer Brennstoffverbrauch
  • einfache Aufbereitung und Bedienung
  • problemlose Holzlagerung
  • vollautomatische Funktion

Pellets: Heizen mit Holzpresslingen

Holzpellets sind der effizienteste Holzbrennstoff. Sie sind besonders nachhaltig, da sie aus Abfällen der Holzindustrie verarbeitet werden. Bei Pellets handelt es sich um zylindrisch gepresstes Holz, das ohne die Zugabe von schädlichen Bindemitteln hergestellt wird. Pellets besitzen einen sehr hohen Heizwert. Sie werden meist in Säcken geliefert. Gelagert können sie entweder werden, indem man sie dem Lagerraum mittels Schlauchleitung zuführt oder mit Hilfe eines Wochenvorratsbehälters. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf auf die DIN-Plus-Zertifizierung achten, da nur so die Qualität sichergestellt ist.

Vorteile der Pelletheizung:

  • umweltverträglich, C02-neutral
  • optimale Kombinationsmöglichkeit mit Solaranlagen
  • unabhängig von fossilen Brennstoffen
  • Wertschöpfung im Inland
  • niedrige Betriebskosten
  • freie Brennstofflieferantenwahl
  • einfache Bedienung
  • vollautomatische Heizung
  • Position des Lagerraumes unabhängig vom Heizraum
  • variable Lagerungsmöglichkeiten (Kellerraum, Sacksilo oder Erdtank)
  • ideal für Neubau und Sanierung

Hackschnitzel: Heizen mit zerkleinertem Holz

Hackschnitzelheizungen funktionieren ähnlich wie Pelletheizungen. Sie bestehen aus einem Heizkessel, der mit Hackschnitzeln betrieben wird. Hackschnitzel bestehen aus Biomasse und gehören zu den beliebtesten Brennstoffen. Dies kommt einerseits daher, dass es sich um Abfälle aus Produktionen handelt, also minderwertiges Waldholz und Gebrauchtholz, womit Umweltfreundlichkeit gegeben ist. Darüber hinaus kann der Wirkungsgrad bis zu 95 % betragen, wenn der Verbrennungsvorgang perfekt abgestimmt ist.

Die Vorteile von Hackschnitzel:

  • umweltverträglich, C02-neutral
  • geringste Emissionen
  • nachwachsender, günstiger Brennstoff
  • Sicherung land-, forst- und holzwirtschaftlicher Betriebe
  • ideale Kombinationsmöglichkeit mit Solaranlagen
  • hohe Identifikation mit der Region durch den Einsatz heimischer Energieträger
  • hoher Wirkungsgrad
  • optimaler Ausbrand
  • einfache Bedienung
  • vollautomatische Heizung
  • hoher Komfort, nahezu wartungsfrei
  • Hackgut ist einfach zu produzieren

Benötigen Sie Hilfe bei der Entscheidung?

Gerne unterstützen wir Sie bei der Wahl Ihres Heizsystems mit Festbrennstoffen. Wir bringen Ihnen die jeweiligen Vorteile der verschiedenen Systeme näher, sodass Sie eine optimale Entscheidungsgrundlage haben. Kontaktieren Sie Gerhard Klinger, Ihren Experten für Heizsysteme mit Festbrennstoffen aus dem Bezirk Perg in Oberösterreich!